Barmherzige Schwestern des heiligen Vinzenz von Paul
Die Frauengemeinschaft der »Barmherzigen Schwestern« entstand Ende des 17. Jahrhunderts im Elsaß. Sie stellte sich später unter das Patronat des hl. Vinzenz von Paul und erhielt 1884 die päpstliche Anerkennung als Kongregation.

Die Barmherzige Schwestern des hl. Vinzenz von Paul leben ihre Verbindung zu Christus in der Übernahme der evangelischen Räte ( Evangelische Räte), in der täglichen Eucharistiefeier und dem Stundengebet sowie in der tätigen Hilfe für Kranke und Arme. Sie sind hauptsächlich in der stationären und ambulanten Alten- und Krankenpflege, in Kindergärten und -heimen sowie in der Behindertenarbeit tätig. Die ungefähr 10 000 Schwestern haben heute zahlreiche Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Indien, Korea und Peru.

Weitere Informationen zu dieser Gemeinschaft finden sich im Internet.
Quelle: Erste Auskunft Religion, Benno-Verlag
nicht angemeldet » Login
 
Verwandte Begriffe

 
Artikel merken

 
Bearbeiten