Weltgebetstag
Er ist in Deutschland zur stärksten ökumenischen Basisbewegung geworden: der Weltgebetstag der Frauen. Der Tag wird weltweit mit Gottesdiensten an einem Freitag begangen ­ in mehr als 170 Ländern und zahlreichen christlichen Konfessionen. Im Jahr 2001 fand er am 2. März statt. Jedes Jahr wird die weltweite gemeinsame Liturgie des Gottesdienstes von den Christinnen eines anderen Landes vorbereitet, 2001 waren es Frauen aus Samoa. Sie wollen unter anderem auf ökologische Probleme im pazifischen Raum hinweisen, auf die durch den Treibhauseffekt bedrohte Inselwelt mitsamt ihren Korallenriffs, auf die Folgen der französischen Atomversuche und die Abholzung des Regenwaldes.
Quelle: chrismon.de
Chrismon
nicht angemeldet » Login
 
Artikel merken

 
Bearbeiten