Griechisch
Die griechische Sprache besteht seit über 2800 Jahren. Heute ist sie die nationale Sprache in Griechenland. Im Altertum war sie eine weit verbreitete internationale Sprache, deren Bedeutung für den Mittelmeerraum man heutzutage vielleicht mit dem Englischen vergleichen kann.

Das Altgriechische war eine Sprache der Bildung und Wissenschaft. Dies ist auf die großen Leistungen der altgriechischen Philosophen, Mathematiker und anderen Gelehrten zurückzuführen, die Grundlagen für die Wissenschaft entwickelten. Bis heute gehen sehr viele wissenschaftliche Begriffe (z.B. Biologie, Geographie, Physik) auf griechische Worte zurück.

Durch den Hellenismus nach Alexander dem Großen wurde das Altgriechische weiter verbreitet. In vielen Ländern wurde es sogar zur Sprache der staatlichen Verwaltung und schließlich zu einer Amtssprache im Römischen Reich.

Als die Christen im 1. Jahrhundert begannen, ihren Glauben zu verbreiten, benutzten auch sie die griechische Sprache, die überall verstanden wurde. Deshalb sind die Schriften des Neuen Testamentes siehe Neues Testament auf Altgriechisch verfasst.

Das Griechische wird mit einem eigenen Alphabet geschrieben. Aus ihm gingen später sowohl die lateinische wie auch die kyrillische Schrift hervor, mit denen heute alle europäischen Sprachen geschrieben werden.

Der erste Satz des NT (Mt.1,1) in griechischer Sprache

nicht angemeldet » Login
 
Artikel merken

 
Bearbeiten