Atrium
In der Baukunst gibt es zwei Bedeutungen des Begriffes: Es kann 1. ein offener, von einem gedeckten Gang umgebener Mittelraum des altrömischen Wohnhauses, mit Wasserbecken unter der Dachöffnung sein. Es kann 2. ein im frühchristlichen Kirchenbau der von Säulenhallen umgebene große Vorhof vor der Eingangsfassade einer Basilika sein, der als Aufenthaltsort für Büßer, Pilger ( Pilgern) und für Prozessionen genutzt wurde.
nicht angemeldet » Login
 
Artikel merken

 
Bearbeiten